Navigation

Abschiede im Südviertel

v.l.n.r.: Pater Anton Hoffmann OFM, Pater Alfons Höfer SJ

Pater Anton Hoffmann OFM nun in Fulda und Pater Alfons Höfer SJ in Köln

Die Kath. Kirchengemeinde St. Martin und Severin und der Seelsorgebereich Bad Godesberg verabschieden sich von zwei Geistlichen, Pater Anton Hoffmann OFM und Pater Alfons Höfer SJ.

„Helfen, wo Hilfe gebraucht wird“ – dies ist das Motto von Pater Anton Hoffmann OFM. Gemäß seinem Motto hat er mehr als vier Jahre nicht nur im Konvent der Franziskaner gelebt, sondern auch als Subsidiar und Seelsorger in der Kath. Kirchengemeinde St. Martin und Severin. Besonders lagen ihm dort die Kinder am Herzen: die Messdiener an St. Albertus Magnus, die Schüler im Pennenfeld, die Kinder in der Kita von St. Albertus Magnus. „Ob Dienstbesprechung, Kirchausschuss oder Familienkreis: Er war mit seiner ruhigen und freundlichen Weise gerne dabei. Er hat uns gut getan", so Pfarrvikar Wolfgang Biedaßek. Das neue Einsatzgebiet von Pater Anton Hoffmann OFM ist nun in Fulda.

Pater Alfons Höfer SJ war lange Jahre Leiter der Karl-Rahner-Akademie in Köln. Im Ruhestand kam er 2007 zum Aloisiuskolleg nach Bad Godesberg. Er war noch viel unterwegs und leitete zahlreiche Exerzitienkurse und Einkehrtage. In Bad Godesberg feierte Pater Höfer gerne den Gottesdienst und viele Gottesdienstbesucher erfreuten sich an seinen Predigten. Über lange Jahre leitete er das Bibelseminar im Forum Albertus Magnus. Aus gesundheitlichen Gründen ist er seit einiger Zeit in Köln, konnte sich aber am 8. Dezember in Bad Godesberg verabschieden.