Navigation

600 begeisterte Zuhörer bei Brahms Requiem

St. Marien Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt

„Phantastisch“, „bewegend“, „beeindruckend“, die Reaktionen des Publikums des großen Benefiz-Konzerts der Bürgerstiftung zum „Deutsche Requiem, op.45“ von Johannes Brahms waren einstimmig.

Einstimmig darin, dass es in jeder Hinsicht rundum gelungen war und es ein Requiem für alle war. Es war ein unglaubliches, musikalisches und stimmgewaltiges Erlebnis, das Publikum und Musiker teilten. Die Kirche St. Marien im Herzen von Bad Godesberg war am Samstag, 18. März, auf den letzten Platz gefüllt.

Fast zwei Stunden lang ertönten die Stimmen des Vokalensembles Rheinviertels unter Leitung Daniel Kirchmanns, beeindruckten die Sopranistin Esther Hilberg und Bariton Christian Palm. Das Orchester Camerata Louis Spohr aus Düsseldorf eröffnete das Konzert mit der „Tragischen Ouvertüre“ und begleitete dann Chor und Solisten mit dem „Deutsche Requiem“ durch den Abend. Von „Selig sind, die da Leid tragen“, über „Wie lieblich sind deine Wohnungen“ bis hin zu „Selig sind die Toten“ erfüllten die gefühlvollen Klänge die größte Kirche Bad Godesbergs und erfüllten sichtlich auch die Herzen der Zuhörer.

Pfarrer Dr. Wolfgang Picken bedankte sich bei allen Beteiligten für dieses „phantastische Konzert“. Er würdigte den Einsatz der vier Palliativschwestern Claudia Reifenberg, Maria Maul, Sr. Lancy und Sr. Dhanya, die mit viel Aufwand, Liebe und Kraft den Schwerstkranken und ihren Angehörigen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr zur Seite stehen. Schirmherrin Dr. Claudia Lücking-Michel hob die Bedeutung der Hospiz- und Palliativprojekte der Bürgerstiftung Rheinviertel, den der Konzerterlös zugute kam, hervor. Rund 150 Sterbende sind es im Jahr, die von den Palliativschwestern würdevoll begleitet werden, eine Hilfe, „die man nicht bezahlen kann“, so Wolfgang Picken.

Nach dem Konzert hatte die Bürgerstiftung Rheinviertel zu einem Empfang in das Pfarrzentrum St. Marien eingeladen. Mit Wein und köstlichem Fingerfood klang der der Abend mit vielen Gästen aus. Ein herzliches Dankeschön geht an das Eventteam, an die Eltern und Mitarbeiterinnen der Kita St. Evergislus und die Jungstiftler für die tolle Organisation und Unterstützung.

Link zum Online-Spenden ...

Link zum Ambulanten Palliativdienst ...

Link zu den Integrierten Hospizen ...